Weißweine

Chardonnay

Der Chardonnay- Wein ist leuchtend goldgelb, der Duft feinfruchtig mit einem Aroma nach reifer Zitrus- und exotischen Früchten. Er hat einen ausgewogenen, mittelkräftigen Körper und eleganter Geschmack mit nachklingendem Finale.

 

Empfehlung:

Der Wein passt gut zu Spargel- und Gemüsegerichten, sowie Fisch, Meeresfrüchte und Geflügel.

 

 

Grauburgunder

Auch als "Ruländer", "pinot gris" oder "Trokajer" bekannt, gehören Grauburgunder- Weine zu den Kostbarkeiten der deutschen Weine.

Seine wuchtigen, oft gar feurigen Weine besitzen ein volles Bukett, die durch ihren geringen Säuregehalt nur beschränkt lagerfähig sind.

Meist werden trocken und halbtrockene Weine als "Grauer Burgunder" bezeichnet.

Typisch ist seine goldgelbe Farbausprägung und sein deutlicher Honigduft.

 

Empfehlung:

Ein kräfitger Wein zu deftigen Speisen - soll heißen, zu wertvollen Fleischteilen vom Rind, Lamm oder Wild dient er als pikante Ergänzung, wie auch zu einem kräfitgen Käse.

 

 

Kerner

Benannt nach dem württembergischen Heimatdichter Julius Kerner und aus der Kreuzung Trollinger mal Riesling hervorgegangener frischer runder Wein mit angenehmer Säure.

 

Empfehlung:

Kerner- Weine runden saftige Bratengerichte von Kalb und Schwein ebenso ab, wie auch Steaks mit aromatischen Garnituren.

Sein duftiger, herzhafter Geschmack wird auch als Ergänzung zu Spargel und Schwarzwurzel geschätzt.

 

 

Morio- Muskat

Die Neuzüchtung aus Silvaner mal Weißburgunder zeichnet sich durch ihr kräftiges Muskatbukett aus. Gut ausgereifte Weine stellen eine gesuchte Spezialität dar.

 

Empfehlung:

Durch seine feinrassige Säureausprägung und sein schon erwähntes Bukett reicht man Morio- Muskat- Weine zu pikanten, sprich süß- sauren Ragouts und zu herzhaften Lammgerichten mit Kräutern.

 

 

Müller- Thurgau

Deutschlands Älteste der "Neuzüchtungen", die nach ihrem Züchter von 1882 benannt wurde. Sie entstammt aus der Kreuzung Riesling mal Silvaner. Dadurch wird diese meistverbreitete deutsche Rebsorte zu einem duftig- blumigen Wein mit einem angenehmen Mukatton, von milder Säure mit ausgeglichenem Charakter.

 

Empfehlung:

Müller- Thurgau- Weine eignen sich zu leichten, neutralen oder zartaromatischen Speisen, wie Gemüsegerichten oder saftigen Schweinebraten. Aber auch zu fettreichem Flußfisch oder fettreichem, reifen Schnittkäse eignet er sich ebenso, wie zu Eiergerichten.

 

 

Muskateller

Der Muskateller ist eine der ältesten Rebsorten- Familien. Schon Kaiser Barbarossa schätzte diesen Wein, der auch im Nibelungenlied erwähnt wird.

Der leichte Weißwein wird durch seine feinfruchtige Säure und sein typisch- intensives, aber nicht aufdringliches Muskatbukett charakterisiert.

 

Empfehlung:

Der fruchtsüße Muskateller ist der perfekte Dessertwein oder auch zu Ente süß-sauer oder gereiftem Käse ein Erlebnis.

 

 

Roter Traminer

Auch als "Gewürztraminer" betitelt, zeichnen sich die Weine durch ein würziges Aroma aus, das ein wenig an den Duft von Wildrosen erinnert.

Diese qualitativ hochwertige Sorte bekommt ihren typischen Geschmack, wenn sie länger gereift ist.

Bekannt ist der Rote Traminer auch als Appetitanreger vor dem Essen.

 

Empfehlung:

Dieser Wein, mit seiner feinrassigen Säureprägung, genießt man zu würzigem und fettreichem Käse. Aber auch als Abrundung von fruchtig- aromatischen Desserts eignet er sich hervorragend.

 

 

Riesling

Deutschlands edelste Traubensorte, die durch spät reifende kleinbeerige Trauben erkennbar ist.

Sie überragt alle übrigen deutschen Rebsorten durch eine bukettreiche, edle Blume, sowie eine feine, fruchtige und rassige Säure. Im Duft erinnert der Riesling an Pfirsich, im Geschmack eher an Äpfel.

 

Empfehlung:

Optimal passt der Riesling zu Fisch. Hier speziell zu zartem Seefisch und fettarmem Flussfisch. Er glänzt als Ergänzung zu Frischkäse, zu Geflügel - beispielsweise Hühnchen in Riesling - oder zum Dünsten dezenter Soßen.

 

 

Silvaner

Silvaner- Weine, die früher als Riesling reifen, bringen bei guten Erträgen eine angenehme Milde, die ein zurückhaltendes Bukett haben und auf die man sich verstärkt zurückbesinnt.

 

Empfehlung:

Durch die vorhandene Geschmacksneutralität, werden die Silvaner- Weine zu vielen Speisen bevorzugt. Hervorzuheben sind Gerichte vom Huhn, gedünstetem Flussfisch, reifem Schnittkäse, sowie gekochtem Kalb- und Rindfleisch.

 

 

Weißburgunder

Dieser mittelreife frühe "pinot blanc", wie der Franzose sagt, entstammt aus der großen Familie der Burgunderarten.

Die Weine sind im Duft und vom Bukett her neutral, säurearm und verdienen die Bezeichnung voll und reif.

 

Empfehlung:

Durch seine zarte Blume stellt der Weißburgunder eine perfekte Ergänzung zu Speisen wie Jungwild, Rindfleisch und zu großen Braten vom Schwein und Kalb dar.

Doch auch zu Meeresfrüchten und kräftig schmeckendem Seefisch kann er gereicht werden.

Hier finden Sie uns

Weingut & Weinstube Dyck

Oberdorfstraße 2

76831 Billigheim-Ingenheim

Kontakt & Reservierungen

Rufen Sie uns einfach an unter 

 

Weinstube: 06349 - 1241

Weingut: 06349 - 8798

 

oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weingut Dyck